Curriculum "Soziale Kompetenzen" am KBK

Kick-off-Tage am Kerschensteiner Berufskolleg

Die erste Novemberwoche 2016 startete für die Schüler/innen des 1. Ausbildungsjahres am Kerschensteiner Berufskolleg ganz anders als gewohnt: Diese Klassen trafen sich morgens kurz nach Unterrichtsbeginn zum Frühstücken in der Pausenhalle, bunt gemischte, klassenübergreifende Gruppen wurden gebildet und anschließend ging es  – begleitet von jeweils einer Lehrkraft – nicht in die Klassenräume sondern nach draußen. Dort mussten die Schüler/innen ihren Weg an Hand von Aufgabenblättern selbständig finden. Knapp zwei Stunden später kamen die Gruppen nach und nach zurück, geschafft von einem längeren Rundgang durch ganz Bethel, vielleicht auch ein wenig erledigt von den zahlreichen Aufgaben, die an vorgeschriebenen Stationen gemeinsam zu bearbeiten waren. So mussten Ketten gebildet, Klettergerüste bestiegen oder eine Eiche „umarmt“ werden. Im Vordergrund stand dabei immer das gemeinsame Entscheiden und Durchführen der Aufgaben. 

Denn diese Tage läuteten als Kick-off-Veranstaltung unter dem Motto „Schulgemeinschaft bilden“ die Umsetzung des Schulcurriculums „Soziale Kompetenzen“ am Kerschensteiner Berufskolleg ein. 

In den folgenden Schuljahren werden die Schüler/innen ihre sozialen Kompetenzen im Unterricht bewusst erarbeiten, verbessern und reflektieren. Dazu wurde an der Schule von allen Lehrkräften ein Konzept erstellt, um so wichtige Eigenschaften wie Kommunikationsfähigkeit, Umgangsformen, Konfliktfähigkeit, Eigenverantwortung sowie Team- und Kooperationsfähigkeit zu trainieren.

Am Ende ihrer Schulzeit am Kerschensteiner Berufskolleg werden die jungen Menschen einen eigenen Ordner erstellt haben, in dem ihre personalen und sozialen Kompetenzen dokumentiert sind. Selbsteinschätzungen, Protokolle und eventuell Bilddokumente vervollständigen die Sammlung. So sollen alle Schüler/innen insgesamt optimal vorbereitet in das (Arbeits-) Leben und in Vorstellungs- und Bewerbungsgespräche gehen.