Berlinfahrt

Metaller besuchen die Hauptstadt

Berlinfahrt vom 28. – 30. Juni 2017

Lange wurde sie geplant und vorbereitet, die Klassenfahrt der Klasse M2 mit ihren Lehrern Frau Schönberger und Herrn Geßner.

Das Ziel war die Bundeshauptstadt.

Mit dem ICE ging es Mittwoch blitzschnell – 2h 45 min – nach Berlin.

Unser erster Programmpunkt war um 16:00 Uhr der Besuch des Bundestags. Nach dem Sicherheitscheck empfing uns in einem Konferenzraum die Bielefelder CDU-Abgeordnete Frau Lena Strothmann. Wir konnten ca. eine Stunde mit ihr diskutieren. Die Zeit verging sehr schnell, da wir die im Unterricht vorbereiteten Fragen konkret stellen konnten.

Nach dem Gespräch gab es für alle noch einen leckeren Imbiss.

Zusammen mit vielen anderen Besuchern wurden wir dann zur Besuchertribüne geführt und konnten bei einer Bundestagssitzung zuhören.

Dort sahen wir neben Frau Strothmann und vielen anderen auch den Abgeordneten der Grünen, Christian Ströbele, die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Frau Zypries und Kanzleramtsminister Altmaier.

Zum Abschluss gab es noch die Möglichkeit, in die Reichstagskuppel zu gehen.

Gegen 20.30 Uhr war der Besuch im Bundestag beendet und wir ganz schön geschafft, aber das Brandenburger Tor wollten wir uns dann doch nicht entgehen lassen.

Am nächsten Morgen machten wir uns um 9:00 Uhr auf den Weg ins Technikmuseum. Besonders interessant war es im Science Center Spectrum, da man zu den verschiedensten Themen selbst kleine Versuche durchführen konnte.

Gegen 13:30 Uhr begaben wir uns bei strömendem Regen zum ARD-Hauptstadtstudio.

Nach einer kurzen Einführung besichtigten wir das Hörfunkstudio und bekamen einen Einblick, wie Radio gemacht wird. Anschließend ging es ins Fernsehstudio: Ein Meer aus Technik, Strahlern und Kameras.

Von dort werden Sendungen wie Brennpunkt, Morgenmagazin und der Bericht aus Berlin gesendet.

Dieses gruselige Wetter blieb auch für den Rest des Tages unser Begleiter, denn wir waren mittendrin im Berliner Jahrhundertregen.

Wegen dieses Starkregens verbrachten wir leider den Abend im Jugendgästehaus.

Am nächsten Morgen ging es nach dem Zimmercheck zum Hauptbahnhof. Von dort brachte uns der ICE wieder zurück nach Bielefeld, mit dem Gefühl, eine tolle Klassenfahrt erlebt zu haben.

Wir freuen uns schon auf die nächste Fahrt. Leider geht Herr Geßner in den wohlverdienten Ruhestand.