Internationale Förderklassen bei SCHÜCO

Unsere internationalen Förderklassen besuchten den Tag der Ausbildung bei SCHÜCO.

Nachdem der letzte Besuch bei SCHÜCO schon bleibende Eindrücke hinterlassen hatte, waren auch diesmal die Erwartungen groß. Am 30.06.2017 war es wieder so weit: das Bielefelder Unternehmen hatte erneut zum Tag der Ausbildung geladen. 

Schülerinnen und Schüler der Internationalen Förderklassen IFK 1 und IFK 2, von denen einige schon letztes Jahr an der Veranstaltung teilnehmen konnten, trafen sich nach einer „Anreise auf eigene Faust“ an der Haltestelle vor dem Firmengelände. Dort wurden sie mit ihren Lehrkräften nach der Anmeldung persönlich in Empfang genommen und an einen der Auszubildenden bei SCHÜCO verwiesen, der Präsentbeutel verteilte und erste Einweisungen gab. 

Dem ebenfalls durch Auszubildende durchgeführten Vortrag zur Vorstellung des Unternehmens konnten die jungen Menschen sprachlich und inhaltlich gut folgen. „Unser“ Azubi führte uns durch die verschiedenen Räume, die mit Angeboten wie beispielsweise dem ordnungsgemäßen Verpacken von Gegenständen unter der Anleitung von Lagerlogistik-Auszubildenden, einem Vortrag über die kaufmännischen Ausbildungsberufe der Firma, einem Bewerbungscheck und dem Besuch der Lehrwerkstatt mit vielen Möglichkeiten zum Selbst-Ausprobieren Einblicke in die Arbeitspraxis der vielen Angestellten von SCHÜCO gaben. Auch Schüler unseres Kerschensteiner Berufskollegs gestalteten als Auszubildende bei SCHÜCO zum Beispiel im Bereich Lagerlogistik den Tag mit. 

Während die Jugendlichen sich je nach Neigung und Interesse auf die verschiedenen Räume verteilten, konnten sich die Begleitpersonen mit Kaffee und Laugenbrezeln stärken. Für eine ausreichende Vitaminzufuhr beim Herumlaufen auf dem Gelände sorgte ebenso ein üppiges Angebot an Äpfeln, Müsliriegeln, Säften und Gummibärchen. 

Für den Besuch des Showrooms, in dem SCHÜCO seine Fenster-, Türen- und Fassadensysteme vorstellt, trafen alle wieder zusammen und nutzten das Setting für eindrucksvolle Fotos. Auch das Tragen der Schutzhelme bei unserem anschließenden Rundgang durch die große Lagerhalle bot ein amüsantes Fotomotiv. Hierbei wurden wir mit Kopfhörern ausgestattet, während der SCHÜCO-Mitarbeiter durch ein Mikrophon sprach. Einer Einladung folgend nutzte einer unserer Schüler eine Leerlaufphase zu einer spontanen Rap-Einlage, die bei allen gut ankam. 

Alles in allem hat der Tag bei SCHÜCO allen viel Spaß gemacht. Obwohl viele Besucherinnen und Besucher die Angebote nutzten, verteilten sich die Gruppen gut auf dem Gelände und ermöglichten lehrreiche Eindrücke, aber auch ein schönes, gemeinschaftliches Ereignis, welches eine gelungene Abwechslung vom Schulalltag bot.