Schüler und Lehrer sammeln Spenden anlässlich des Kinderhospiztages am 10.2.2018

KBK-Schüler/innen engagieren sich für den Ambulanten Kinderhospizdienst in Bethel

Den Ambulanten Kinderhospizdienst gibt es seit nunmehr 3 Jahren in Bielefeld. Die ca. 30 ehrenamtlichen Mitarbeiter begleiten Familien mit einem unheilbar erkrankten oder lebensverkürzend erkrankten Kind. Die Koordinatorin des Dienstes, Tanja Gehring, erläutert, dass der Fokus auf dem gesamten Familiensystem liegt. Je nach Wunsch und Bedarf wird das erkrankte Kind begleitet, genauso wie die Eltern und/oder Geschwister.

Am 10.2. findet der alljährliche Tag der Kinderhospizarbeit deutschlandweit statt. Es gibt in vielen Städten Aktionen zu diesem Anlass, um auf die Arbeit der ambulanten und stationären Kinderhospizarbeit aufmerksam zu machen und das Thema Sterben, Tod und Trauer von Kindern zu enttabuisieren. Symbolisch werden an diesem Tag „grüne Bänder“ getragen (an Jacken, Taschen, an Autos geknotet etc.), die die Solidarität mit der Kinderhospizarbeit ausdrücken.

Gemäß dem Motto “Gemeinschaft verwirklichen- gemeinschaftlich stark!“ organisierte das Kerschensteiner Berufskolleg in Bethel unter der Leitung von Lehrer Carsten Polkläsener eine Woche zum Thema „Hospiz - würdiges Sterben“, anlässlich des Kinder-und Jugendhospiztages am 10.2.2018. In dieser Woche wurde das Thema Hospizarbeit in die tägliche Unterrichtsarbeit eingebunden, Fragen gestellt und mit den Schülerinnen und Schülern diskutiert. Darüber hinaus sammelten die Schüler des Kerschensteiner Berufskollegs Spendengelder im Rahmen des Schulfrühstücks oder durch Aktionen wie z.B. Waffelbacken. Die Spendenaktion lief bis Mitte April. Anschließend wurden die gesammelten Spenden der Koordinatorin des Ambulanten Kinderhospizdienstes, Frau Tanja Gehring, zur Unterstützung ihrer täglichen Arbeit übergeben.

Die Arbeit des Ambulanten Kinderhospizdienstes wird teils von den Krankenkassen finanziell gefördert. Der Verein ist darüber hinaus auch auf Spenden angewiesen, um Projekte für die betroffenen Familien realisieren zu können. Aus diesen Mitteln werden außerdem die haupt- und ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter weitergebildet, um die Familien qualifiziert begleiten zu können - im Leben, im Sterben und über den Tod der Kinder hinaus.

Weitere Infos zu der Arbeit des Hospiz e.V., Bethel finden Sie unter www.hospiz-ev-bethel.de .

Herzlichen Dank für Ihre Spende!