Distanzlernen statt Präsenzlernen

Informationen zum Unterricht am Kerschensteiner Berufskolleg ab dem 11. Januar 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Damen und Herren,

für den Unterricht am Kerschensteiner Berufskolleg gelten folgende Regelungen: 

 

•   Der Präsenzunterricht (Unterricht in der Schule) findet bis zum 12.02.2021 nicht statt.

•   Es findet grundsätzlich Distanzunterricht statt.

•   Es werden alle Unterrichtsstunden/Unterrichtsfächer nach Stundenplan erteilt.

•   Es besteht für alle Schülerinnen und Schüler Teilnahmepflicht.

•   Diese Regelungen gelten auch für Abschlussklassen.

•   Es werden bis zum 12.02.2021 keine Klassenarbeiten geschrieben.

 

Die Halbjahreszeugnisse sind erstellt worden.

Wegen des Distanzunterrichts werden die Zeugnisse aktuell nicht ausgegeben.

Wenn Sie  - hoffentlich bald - wieder zum Präsenzunterricht in die Schule kommen können, werden Sie auch Ihr Zeugnis erhalten.

Wer unbedingt jetzt ein Zeugnis benötigt, kann im Sekretariat anrufen.

Dann werden wir eine Kopie des Halbjahreszeugnisses an Sie per Post schicken.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung

09.01.2021

KBK und BBW Bethel setzen die Reihe gemeinsamer Projekttage zum Thema "Weltreligionen" fort.

Projekttag "Christentum in Bielefeld"

 

Dieser Projekttag ist ein Teil einer Bildungsreihe zu den Weltreligionen, die die gemeinsame AG „Diakonisches Profil“ der beiden Einrichtungen anbietet.

Schüler und Schülerinnen des Kerschensteiner Berufskollegs und Auszubildende des Berufsbildungswerks Bethel machten sich gemeinsam mit Mitarbeitenden aus diesen Bereichen auf den Weg ins Rathaus nach Bielefeld. Dort erwartete uns ein kurzer historischer Überblick über die Entwicklung der Stadt Bielefeld.

Nach einem Regenspaziergang zum neu aufgestellten Gedenkstein zum Ende der Bielefeld-Verschwörung am Altstädter Kirchplatz haben wir uns in drei kleinere Gruppen aufgeteilt, um drei der vier Stadtkirchen zu besuchen.

In der Neustädter Marienkirche bekamen wir eine Kirchenführung.

In der Altstädter Nicolaikirche haben wir mit einer Rallye die Kirche selber erkundet und manche neue Erfahrung gemacht, z.B. einmal auf einer Kanzel stehen oder herausfinden, dass mit den Bildern in manchen Kirchen Geschichten erzählt werden.

In der Jodokuskirche lernten wir etwas über die Unterschiede zwischen der evangelischen und der katholischen Kirche.

Dort haben wir uns zum Abschluss dann alle wieder getroffen, um uns aufzuwärmen, wieder trocken zu werden und mit einem kleinen Imbiss, Getränken und einem geistlichen Impuls von Herrn Nauerth zu stärken.

Insgesamt, trotz Regen, ein abwechslungsreicher und interessanter Projekttag.