Karin Bohle in den Ruhestand verabschiedet

Zum Ende des Schuljahres 2020/2021 ging Karin Bohle in den wohlverdienten Ruhestand.

Am 13. August 1984 begann sie nach dem Referendariat und kurzen Lehraufträgen an der VHS, der Berufsschule und am Gymnasium in Melle ihre Tätigkeit als Lehrerin an unserer Schule.

Karin Bohle unterrichtete von Beginn an hauptsächlich Auszubildende der Hauswirtschaft, neben Hauswirtschafts-helfern/innen auch viele Jahre Hauswirtschafter/innen. Für den Fachbereich Ernährung und Hauswirtschaft, heute Ernährungs- und Versorgungsmanage-ment, war sie Fachbereichsleiterin.

Karin Bohle rief das Projekt „Schulfrühstück“ ins Leben. Eine Vielzahl an Schülerinnen und Schülern bereiteten unter ihrer Aufsicht Brötchen vor und verkauften diese und weitere Leckereien an der Frühstückstheke. Eingebettet in die Fächer Ernährungslehre, Lebensmittelkunde und Fachrechnen war das „Schulfrühstück“ ganz im Sinne des Reformpädagogen Kerschensteiner nicht nur Theorie sondern auch Praxis im Unterricht. Wichtig war ihr dabei, den Schülerinnen und Schülern ein gesundes Frühstück anzubieten nach dem Motto: „An apple a day, keeps the doctor away.“. In der Adventszeit ergänzte sie das Schulfrühstück um frischgebackene Waffeln und jedes Jahr wieder zog ein verführerischer Duft durch das Schulgebäude, dem man kaum widerstehen konnte.

Mit dem Ausbildungsbereich des Berufsbildungswerks Bethel arbeitete sie über viele Jahre eng zusammen. Unter anderem pflückten Ausbilderinnen und Lehrerinnen gemeinsam mit den Auszubildenden Erdbeeren, um anschließend daraus Marmelade zu kochen.

Karin Bohle war immer bereit, weitere Aufgaben zu übernehmen. Sie war u.a. Vertrauens-lehrerin, Hygienebeauftragte und in ihrem letzten Jahr Ansprechpartnerin für den BvB-Bereich des BBWs. Sie kümmerte sich um das Catering für manch eine Besprechung, war Vorleserin beim deutschlandweiten Vorlesetag, organisierte Theaterbesuche und dekorierte die Schule in den verschiedenen Jahreszeiten oder bei Veranstaltungen.

Über lange Jahre war Karin Bohle Mitglied im Prüfungsausschuss für Hauswirtschafts-helfer/innen und hat in dieser Funktion unzählige Prüflinge geprüft.

Einige Aussagen aus dem Kollegium stehen für Karin Bohle: engagiert, anpackend, voller Tatendrang, hat ein offenes Ohr und ein großes Herz für die Schülerinnen und Schüler, schwungvoll, immer unter (Voll)Dampf, fröhlich, gut gelaunt, pragmatisch…

Nun freuen wir uns für sie, dass sie jetzt endlich viel Zeit für all die Dinge hat, die ihr am Herzen liegen. Sie wird wandern, radeln, geocachen, in ihrem Garten arbeiten, lesen und bestimmt jeden Tag genießen.

Wir danken Karin Bohle für ihren Einsatz am KBK und wünschen ihr für ihren (Un)Ruhestand alles Gute und vor allem Gesundheit.